http://www.minielektronik.de/shop/

Getarnte Kameras, Spionagekameras und Spycams - die Einsatzbereiche

Sicherheit durch getarnte Kameras

In Detekteien kommen getarnte Kameras schon seit vielen Jahren zum Einsatz. Inzwischen werden die Kameras auch zur Überwachung von Geschäften beispielsweise zur Diebstahlaufklärung oder sogar zur Überwachung von Personen eingesetzt. Eine getarnte Überwachung von Firmen und Wohnbereichen lässt sich mit einer versteckten Kamera perfekt umsetzen. Ob eine winzige Kamera im Bilderrahmen oder der Wanduhr, Minikameras oder Spycams, eine versteckte Kamera bietet die optimale Überwachung in allen Räumlichkeiten sowie im Außenbereich.

Raffinierte Spycams

Winzige Überwachungskameras lassen sich ganz einfach in Bilderrahmen, Wanduhren, Dekorationsgegenständen, Möbeln etc. installieren. Die kleinsten Modelle finden sogar in Zigarettenschachteln, im Brillengestell, im Kugelschreiber und ähnlichen Platz. Besonders zur Aufklärung von Diebstahl bietet der MiniElektronik.de Shop eine Top Technik an Kameras im Bewegungsmelder oder Rauchmelder.
Getarnte Kameras lassen sich beinahe überall zum Zweck der Eigensicherung installieren. Besonders raffiniert kommt eine Überwachung im SpyPen zum Einsatz. Dieser funktionsfähige Kugelschreiber verfügt über eine Überwachungskamera und arbeitet mit Knopfbatterien. Mithilfe dieser Spycam lassen sich klare Aufnahmen bis zu einhundert Metern per Funk übertragen. In Deutschland sind sowohl SpyPen wie auch andere getarnte Überwachungen mit Funktechnologie nicht erlaubt. Kabelkameras haben derzeit keine Einschränkungen.
Als Spycams bezeichnet man kleine Farbkameras, die mit einem Mikrofon ausgestattet in vielseitigen Gegenständen installiert sind. Eine getarnte Kamera erlaubt die dezente Überwachung von Firmen und Geschäftsräumen. Auch Privathaushalte mit kostenaufwendig gestalteten Arbeitszimmern lassen sich mit einer getarnten Minikamera perfekt sichern.

Vielseitige Einsatzbereiche von Spionagekameras

Die Einsatzgebieten getarnter Kameras sind beinahe unbegrenzt. Während andere Überwachungssysteme auf Kriminelle zwar abschreckend wirken, werden die Systeme von richtigen Profis nicht selten ausgetrickst. Spionagekameras dagegen sind, wie es sich bereits erahnen lässt, kaum auffindbar, da sie als gekonnte Tarnung in ihrem Umfeld verschwinden. Detektive benutzen neben anderen technischen Geräten oft auch getarnte Kameras beispielsweise in der Sonnenbrille, in der Armbanduhr, im Knopfloch etc. um an eindeutige Beweise zu kommen. Zusätzlich werden diese Kameras als Datenspeicher genutzt und können durch eine separate Speicherkarte überspielt werden.
Dank getarnter Kameras wurden schon viele Straftäter dingfest gemacht. Eine getarnte Kamera lässt sich überall einsetzen, da das Gerät weder ein externes Speichergerät, noch einen direkten Stromanschluss (ein Akku oder 9V Batterie reicht meistens völlig aus) benötigt. Daher ist die Überwachung durch eine getarnte Kamera auch an Orten ohne Stromanschluss möglich wie beispielsweise auf einem Boot und Ähnlichem. Besonders bei Ermittlungen dürfen Kameras nicht auffallen.
Bedauerlicherweise werden die Spionagekameras nicht nur von Menschen eingesetzt, die für das Gesetz unterwegs sind, sondern auch von Kriminellen beispielsweise zum Ausspionieren von Geheimzahlen am Bankautomaten.
Spionagekameras lassen sich bereits in Gebrauchsartikeln wie Uhren, Radioweckern, Bilderrahmen und Wanduhren erwerben, sodass sie nicht nachträglich eingebaut werden müssen.

Fazit

Getarnte Kameras liefern jede Menge Vorteile. Durch ihre winzige Größe lassen sich Spionagekameras überall eingesetzt werden, da sie optisch mit ihrem Umfeld „verschmelzen“. Je nach Gerät liefern versteckte Kameras Schwarz-Weiß oder Farbaufnahmen. Die Geräte lassen sich überall problemlos installieren und sind preisgünstig in der Anschaffung. Sie benötigen keinen Stromanschluss und haben, je nach Modell eine Reichweite von mehr als einhundert Metern. Die Aufnahmen mit versteckten Kameras erfolgen in der Regel ohne das Wissen der zu überwachenden Person. Dieses ist in Deutschland fast ausnahmslos verboten - genau wie der Einsatz von Funkkameras als getarnte Varianten. Seien Sie mit der Anwendung solcher Überwachungskameras also auf der Hut.

Bis bald,

Ihr

Gunnar Mursch - Besuchen Sie mich auf Google+

Beispiele von getarnten Kameras, Spionagekameras und Spycams:


Hat Ihnen dieser Blog gefallen?

Unser Weblog ist ein öffentliches, auf MiniElektronik.de veröfftenlichtes Journal, in dem das Team von MiniElektronik seine Gedanken zu tagesaktuellem Geschehen niederschreibt oder wo wir etwas informatives über unsere Produkte schreiben.

Weitere Blogs bzw. die Blogübersicht zu unseren Überwachungstechnikprodukten finden Sie hier:
Der Überwachungstechnik Blog von MiniElektronik.de